Die noch relativ junge Fun-Sportart „Rally-Obedience“ steht ebenfalls auf dem Programm der Hundesportfreunde Bodenheim.

Rally-Obedience-Kurs 2021

Rally-Obi-Training (Anfänger)

freitags 10:00 - 11:15 Uhr, ab 05.03.

Gebühr für Nicht-Mitglieder:
Teilnahme per Kauf einer 10er-Karte (75,- € für 10 Stunden)

Trainerin: Monika Reichert
Kontakt / Anmeldung:
Tel.: 06135 6065
E-Mail: monika.reichert@gmx.net

Rally-Obi-Training (Fortgeschrittene)

samstags 11:45 - 13:15 Uhr, ab 06.03.

Hinweis:

Der Kurs ist leider ausgebucht!

Gebühr für Nicht-Mitglieder:
Teilnahme per Kauf einer 10er-Karte (75,- € für 10 Stunden)

Trainerin: Gabi Schneider
Kontakt / Anmeldung:
Tel.: 0151 59 12 51 28
E-Mail: wernergabi@gmail.com

Um was geht es?

„Rally Obedience“ ist mittlerweile immer stärker im Kommen. Seit dem 01.10.2012 gibt es eine gültige Prüfungsordnung, die zum 01.01.2017 überarbeitet wurde. Ein Parcours, der aus mehreren Stationen mit Übungen z.B. aus der Basisausbildung besteht, wird dabei möglichst schnell und präzise bewältigt und nach Punkten und benötigter Zeit bewertet.

Weitere Übungen sind Fuß-Lauf-Übungen (z.B. Drehungen und Wendungen um 360 Grad oder 180 Grad), die mit Übungen wie Sitz, Platz, Steh kombiniert werden. Andere Stationen fordern z.B. auf, einen Slalom um Pylonen zu laufen oder den Hund über eine Hürde voraus zu senden oder abzurufen.
Ein besonderes Element ist die „Futterverweigerung“. Das heißt, dass das Mensch-Hund-Team an Futterschüsseln vorbeigehen muss, ohne dass der Hund dem Duft der Leckerlies unterliegt. Die einzelnen Stationen bestehen aus Schildern, die dem jeweiligen Team angeben was zu tun ist und in welche Richtung es weiter geht.
Ziel der Parcoursarbeit ist, alle Stationen präzise und schnell abzuarbeiten. Absolute Präzision wie im traditionellen Obedience wird jedoch nicht verlangt. Der Spaß für Mensch und Hund, sowie die partnerschaftliche Zusammenarbeit stehen bei dem Sport im Vordergrund.
Hund und Mensch dürfen während der Arbeit ständig miteinander kommunizieren. Der Hund darf jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden.
Es gibt, wie in allen Hundesportarten, verschiedene Leistungsklassen/Schwierigkeitsstufen
(Beginner, Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3 und Senioren).

Voraussetzung:
Da Rally Obedience auf Motivation aufbaut und körperlich keine hohen Ansprüche an den Hund gestellt werden, ist diese Sportart für fast jeden Hund und Halter geeignet.